News

Newsbild

Foto: Werner Kmetitsch

Marie JACQUOT dirigiert Welturaufführung von "Die Vorübergehenden"

Die diesjährigen Münchner Opernfestspiele erleben die Rückkehr von Marie Jacquot ans Pult des Bayerischen Staatsorchesters, wo sie am 13. Juli die musikalische Leitung der Weltpremiere "Die Vorübergehenden" übernehmen wird. Komposition und Libretto stammen von Nikolaus Brass unter Verwendung von Texten von Tomas Tranströmer, Rose Ausländer und Mahmout Darwish.

Bereits 2016 debütierte Marie Jacquot mit großem Erfolg als Assistentin des GMD Kirill Petrenko bei der Uraufführung von "South Pole" an der Bayerischen Staatsoper und wurde umgehend zu ihrer ersten eigenen Produktion, dem Festspielprojekt "Tonguecat" eingeladen. Im März 2018 leitete sie auch ein Vorkonzert des Bayerischen Staatsorchesters bei seinem New York – Gastspiel. 


 

Premiere: 13.07.2018 20:30 Uhr, Reithalle
Weitere Vorstellungen: 15./16./21.07.2018

Der Liebende Nikolay Borchev
Der Schatten Vasily Khoroshev
Die Liebende / Die Liebende als junge Frau Sarah Maria Sun
Der Flüchtling / Der Reisende Ilker Arcayürek
Der Liebende als junger Mann Joshua Owen Mills
Vater Wolfgang Newerla
Mutter Ulrike Helzel




veröffentlicht am 03.07.2018