News

Newsbild

Foto: Andreas H. Bitesnich

Dennis Russell DAVIES beim Yomiuri Nippon Symphony Orchestra

Mit zwei verschiedenen Programmen in zwei Städten ist Dennis Russell Davies derzeit beim Yomiuri Nippon Symphony Orchestra zu Gast: Zunächst mit einem Konzert am 23. November 2018 in Yokohama / Minato Mirai Hall, bei dem neben Nielsens Maskarade-Ouvertüre und Sibelius' 1. Symphonie auch das Cellokonzert von Edward Elgar mit der Solistin Harriet Krijgh auf dem Programm steht.

Am 28. November 2018 spielt das Orchester unter Davies' Leitung in Tokio / Suntory Hall Skrowaczewskis "Music at Night", Mozarts Konzert für Flöte, Harfe und Orchester (mit Emmanuel Pahud und Marie-Pierre Langlamet), sowie John Adams' "City Noir".

Eine schöne Residenz für den Japan-Liebhaber, der gleich noch ein Konzert mit dem Hochschulorchester des Senzoku Gakuen College of Music in Tokio anhängt - am 2. Dezember 2018 dirigiert er dort Wagner, Bernstein und Hindemiths Symphonie "Mathis der Maler".


veröffentlicht am 22.11.2018