News

10-11-2017 Anu KOMSI als Meyerbeers "L'étoile du nord"
30-10-2017 Dennis Russell DAVIES mit "Oedipus Rex" in der Felsenreitschule Salzburg
28-09-2017 Marie JACQUOT zu Gast bei den Münchner Symphonikern
27-09-2017 Dennis Russell DAVIES wird Künstlerischer Leiter und Chefdirigent der Filharmonie Brno
08-09-2017 François LELEUX beim "Herbstgold" Festival in Eisenstadt
30-08-2017 Neuproduktion von "La Traviata" am Stadttheater Klagenfurt mit Giedrė ŠLEKYTĖ
30-08-2017 Mirga GRAŽINYTĖ-TYLA und das CBSO auf Konzertreise
17-08-2017 Christopher PARKs fulminanter Auftritt in der Elbphilharmonie Hamburg
07-08-2017 Herzlich Willkommen, Marie JACQUOT!
04-08-2017 Aziz SHOKHAKIMOV dirigiert das Preisträgerkonzert des YCA Salzburg
04-08-2017 Markus POSCHNER und das Orchestra Svizzera Italiana beim Carinthischen Sommer
04-08-2017 Begeisterung für Mariss JANSONS' "Lady Macbeth" bei den Salzburger Festspielen
07-07-2017 Mirga GRAŽINYTĖ-TYLA und das CBSO auf Sommertournee in Deutschland
04-07-2017 Michel TABACHNIK als Einspringer beim Bruckner Orchester Linz
20-06-2017 Start des neuen "Ring des Nibelungen" in Düsseldorf unter GMD Axel KOBER
08-06-2017 Mariss JANSONS in Wien
08-06-2017 Emmanuel TJEKNAVORIAN eröffnet die Oberösterreichischen Stiftskonzerte 2017
29-05-2017 Emmanuel PAHUD beim 38. Internationalen Musikfest im Wiener Konzerthaus
29-05-2017 Aziz SHOKHAKIMOV - Debüt mit dem Orchestra della Svizzera Italiana
22-05-2017 Dennis Russell DAVIES beim Prager Frühling
22-05-2017 Theodor GUSCHLBAUER mit Bruckner in Ljubljana und Maribor
Newsbild

Foto: Stephan von der Deken

FLORIAN BOESCH - erfolgreiches Debüt als Wozzeck

Florian Boesch übernimmt erstmals die Rolle des Wozzeck.
Zuvor hatte er Teile der Partie bereits im Konzert gesungen. Nun ist er ab 20. Mai an der Oper Köln (Palladium) in Alban Bergs gleichnamiger Oper zu erleben.
Die musikalische Leitung übernimmt der Kölner GMD Markus Stenz (Gürzenich Orchester), Ingo Kerkhof inszeniert.

Premiere: 20. Mai - 19.30 Uhr | Palladium
Vorstellungen: 22. Mai | 1. | 5. | 9. | 11. | 13. | 16. | 18. | 23. & 25. Juni

www.operkoeln.de

Pressestimmen:

"Florian Boesch (Wozzeck) zeigt uns eine Verkörperung der Bestie Mensch, wie sie nicht zwingender sein kann. Seine Präsenz ist raum(er)greifend - seine Stimme markerschütternd, seine Mimik schlicht und einleuchtend; der beste Wozzeck, den wir jemals hörten/sahen!"
www.kultura-extra.de

"... und das ist auch das Verdienst des großartigen Florian Boesch in der Titelpartie. Der spielt die von Alban Berg geforderten Abstufungen zwischen sprechen und singen ungeheuer nuanciert aus, bleibt der Partie aber auch die großen Ausbrüche nicht schuldig. Mit seiner Erfahrung als Liedsänger findet er aber gerade in den leisen Momenten zu ungeheurer Intensität und zeichnet ein sehr differenziertes, vielschichtiges Rollenporträt."
www.omm.de

"Wie spielt man einen solchen Menschen? Florian Boesch weiß es ... So genial wie sein Spiel ist sein Gesang. Berg verlangt dem Bariton einiges an stimmlichem Repertoire ab - Boesch leistet das in Vollendung."
www.opernnetz.de

"Inwändig glühend ist Boesch auch musikalisch das Kraftzentrum und stattet Bergs gewaltige Partie mit der Nuanciertheit und makellosen Diktion des Lied-Sängers aus. Nie poltert sein flexibler, edler Bariton, nie trumpft er auf, im Gegenteil nimmt er ganze Passagen ins delirierende Piano zurück."
www.kulturkenner.de