News

Newsbild

OLESYA GOLOVNEVA - Umjubelte Natascha in Krieg und Frieden

"Der Star des Abends ist neben dem Stück Olesya GOLOVNEVA. Wieder einmal spielt sie nicht, sondern ist die Natascha, singt selbst in schwierigen Situationen so rein und klar, so konzentriert wie überzeugend, dass dem Publikum kollektiv der Atem stocken möchte" so die Zeitschrift Opernnetz über Olesya Golovnevas Debüt als Natascha Rostowa in einer Neuproduktion von Prokofjews KRIEG UND FRIEDEN an der Oper Köln. In der Inszenierung von Nicolas Brieger und unter dem Dirigat von Michael Sanderling ist die junge russische Sopranistin, die von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung als "wunderbar präsent und intensiv in der vokalen und schauspielerischen Gestaltung gelobt wird", noch an folgenden Abenden an der Oper Köln zu erleben:

21.|23.|28.September und 1.|3.|8.Oktober 2011

www.olesya-golovneva.com
www.operkoeln.com