Sujetbild

News

04-05-2015 Giedrė Šlekytė gewinnt Preis in Kopenhagen
04-05-2015 Mirga Gražinytė-Tyla an der Komischen Oper Berlin
04-05-2015 Emmanuel Pahud als Solist in Prag
04-05-2015 Piano Duo Tal & Groethuysen bei der Schubertiade
23-04-2015 François Leleux und Münchener Kammerorchester in Eisenstadt
22-04-2015 Markus POSCHNER – Debüt an der Züricher Oper
08-04-2015 Gautier Capucon - Artist in Residence bei den Wiener Symphonikern
08-04-2015 Jesús López-Cobos – Neuproduktion „Don Pasquale“ an der Wiener Staatsoper
08-04-2015 Yuri Bashmet „play & conduct“ mit Camerata Salzburg
07-04-2015 Kristiina POSKA – Debüt an der Hamburgischen Staatsoper
27-03-2015 Gustav Mahler Jugendorchester gastiert im Rahmen seiner Ostertournee für ein Konzert in Ljubljana
27-03-2015 Axel Kober dirigiert Premiere „Tristan und Isolde“ in Strasbourg
02-02-2015 Dennis Russell DAVIES - Ringfinale in Linz
02-02-2015 Josep CABALLÉ-DOMENECH - "La forza del destino" in Halle
30-01-2015 Giedrė ŠLEKYTĖ dirigiert Dusapins »Perelà« am Staatstheater Mainz
30-01-2015 Christian Badea an der Staatsoper Budapest
29-01-2015 Semyon Bychkov beim NDR Sinfonieorchester Hamburg
28-01-2015 Andrés Orozco-Estrada und Gautier Capuçon mit den Wiener Philharmonikern in Salzburg
22-01-2015 Markus Poschner – neuer Chefdirigent des Orchestra della Svizzera italiana
22-01-2015 Julian Rachlin mit Gewandhausorchester Leipzig gastiert für zwei Konzerte in Italien
14-01-2015 Premiere an der Volksoper Wien - Kristiina POSKA dirigiert »Viva la mamma«
09-01-2015 Dennis Russell DAVIES – Konzerte in Reggio Emilia und Frankfurt
07-01-2015 Mariss Jansons dirigiert Neujahrskonzert 2016
19-12-2014 Sir András Schiff & seine Cappella Andrea Barca in Salzburg und Wien
19-12-2014 Aziz SHOKHAKIMOV – Debüt an der Deutschen Oper am Rhein
16-12-2014 Gautier Capuçon: Artist in Residence 2014/2015 bei den Wiener Symphonikern
16-12-2014 Dennis Russell DAVIES in Frankreich – demnächst Commandeur
15-12-2014 Andrés OROZCO-ESTRADA in Wien und Wiesbaden
05-12-2014 Serge BAUDO – Konzert in Toulon
05-12-2014 Jesús LOPEZ-COBOS wieder an der Wiener Staatsoper
05-12-2014 Axel Kober mit „Tannhäuser“ an der Deutschen Oper Berlin
05-12-2014 Johannes KALITZKE mit »American Lulu« am Theater an der Wien
04-12-2014 Virtuos und makellos: Xavier DE MAISTRE
04-12-2014 Dennis Russell Davies erneut im Concertgebouw Amsterdam zu Gast
04-12-2014 Kirill Gerstein spielt Richard Strauss’ »Enoch Arden« im Wiener Konzerthaus
04-12-2014 Erstes Abokonzert für Andrés OROZCO-ESTRADA als Chefdirigent vom hr-Sinfonieorchester
27-11-2014 Dennis Russell DAVIES in Doppelfunktion in Dresden
26-11-2014 Michael Schønwandt beim Mozarteumorchester Salzburg
21-11-2014 Aziz SHOKHAKIMOV – drei sinfonische Debüts
20-11-2014 Dennis Russell DAVIES und das Bruckner Orchester Linz im Wiener Musikverein
20-11-2014 Xavier de Maistre - Konzerte in Graz, Wien und Krakau
20-11-2014 Kristiina POSKA – Debüt beim hr Sinfonieorchester
18-11-2014 Kirill GERSTEIN spielt mit den Wiener Philharmonikern in Wien
18-11-2014 Julian RACHLIN erster Gastdirigent bei der Royal Northern Sinfonia
14-11-2014 Semyon BYCHKOV an der Staatsoper und bei den Wiener Philharmonikern
10-11-2014 Markus POSCHNER kehrt zum Bruckner Orchester Linz zurück
10-11-2014 Königliches Concertgebouw Orchester wieder in Wien
10-11-2014 Wunderbare Performance von Anu Komsi in Helsinki jetzt online!
06-11-2014 Dennis Russell Davies – Konzert in A Coruña
06-11-2014 Josep Caballé-Domenech in Halle – zwei Premieren innerhalb kurzer Zeit
06-11-2014 Anu Komsi in Helsinki mit dem Finnish Radio Symphony Orchestra
Newsbild

(c) Terry Linke

Umjubeltes Neujahrskonzert unter der Leitung von Mariss JANSONS

Beim Publikum wie bei der Presse stieß das traditionelle Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker, dass Mariss JANSONS am 1. Jänner 2012 bereits zum zweiten Mal dirigierte, auf große Begeisterung. Einige Stimmen:

»Das Neujahrskonzert 2012 war eines der besten der vergangenen Jahrzehnte. Jansons agierte höchst lustvoll […] bestach mit höchster Dynamik und stets großer Differenzierung« (Kurier).

»Es herrschte vom ersten bis zum letzten Ton eine aus Konzentration erwachsende Kompaktheit vor […] Zu erspüren war Jansons’ akribische Handschrift, der sich so elegant wie impulsiv ins Zeug legte« (Der Standard).

»Die Philharmoniker nutzen für Jansons ihr ganzes, eminentes Klangpotenzial, um die illlustrativen Effekte der genialen Partituren farbenprächtig zu illuminieren« (Die Presse).

»Zum Triumph dieses musikalischen Jahresauftaktes trug nicht zuletzt ein sehr buntes, höchst kenntnisreich ausgetüfteltes, in seiner Auswahl und seinem Kontrastreichtum glänzend funktionierendes Programm bei« (Kleine Zeitung).

»Dass Mariss Jansons mit solch wienerischer Musik aufgewachsen ist, spürt man in jeder Phase des Konzerts« (Salzburger Nachrichten).

Das Konzert wurde in 73 Länder übertragen und von rund 50 Millionen Zuschauern gesehen.

www.wienerphilharmoniker.at