Sujetbild

News

24-08-2015 Kirill GERSTEIN gewinnt ECHO Klassik Konzerteinspielung des Jahres (Musik 19.JH.)
20-08-2015 Michael Schønwandt beim Musikfestival Grafenegg
20-08-2015 Andrés Orozco-Estrada: Open Air Konzert und Saisoneröffnung in Frankfurt
19-08-2015 3 Orchestergastspiele beim Enescu Festival in Bukarest
13-08-2015 Andrés Orozco-Estrada eröffnet Musikfestival Grafenegg
13-08-2015 François Leleux play & conduct bei den Salzburger Festspielen
13-08-2015 Antoine Tamestit mit Trio Zimmermann bei den Salzburger Festspielen
04-08-2015 Giedrė ŠLEKYTĖ – Salzburg Festival Young Conductors Award
30-07-2015 Axel KOBER dirigiert den „Fliegenden Holländer“ bei den Bayreuther Festspielen
30-07-2015 Cuarteto Casals gibt sein Debüt bei den Salzburger Festspielen
17-07-2015 Katia und Marielle Labèque bei den Festspielen Reichenau
13-07-2015 Sopran Anu KOMSI kehrt zu den BBC Proms zurück
13-07-2015 Dennis Russell DAVIES für Oper und Konzerte in Japan
13-07-2015 Andrés Orozco-Estrada feiert sein Debüt bei den Salzburger Festspielen
02-07-2015 Die St. Petersburger Philharmoniker auf Tournee
24-06-2015 Andrés OROZCO-ESTRADA dirigiert Eröffnungskonzert des Rheingau Musik Festivals
22-06-2015 Mariss JANSONS dirigiert Mahler
22-06-2015 Dennis Russell DAVIES erneut beim Gewandhausorchester Leipzig zu Gast
17-06-2015 Kirill Gerstein beim Franz Liszt Festival in Raiding
17-06-2015 Josep Caballé-Domenech – Verlängerung des GMD-Vertrags in Halle
15-06-2015 Semyon Bychkov wieder bei den Münchner Philharmonikern
01-06-2015 Johannes Kalitzke leitet UA am Nationaltheater Mannheim
28-05-2015 Sebastian KNAUER mit Hannelore Elsner im Konzerthaus Wien
28-05-2015 Andrés Orozco-Estrada: Abschiedskonzerte als Chefdirigent des Tonkünstler Orchesters
19-05-2015 Christopher Park debütiert beim DSO Berlin
05-05-2015 Katia und Marielle Labèque – spannende neue Projekte
04-05-2015 Giedrė Šlekytė gewinnt Preis in Kopenhagen
04-05-2015 Mirga Gražinytė-Tyla an der Komischen Oper Berlin
04-05-2015 Emmanuel Pahud als Solist in Prag
04-05-2015 Piano Duo Tal & Groethuysen bei der Schubertiade
23-04-2015 François Leleux und Münchener Kammerorchester in Eisenstadt
22-04-2015 Markus POSCHNER – Debüt an der Züricher Oper
08-04-2015 Gautier Capucon - Artist in Residence bei den Wiener Symphonikern
08-04-2015 Jesús López-Cobos – Neuproduktion „Don Pasquale“ an der Wiener Staatsoper
08-04-2015 Yuri Bashmet „play & conduct“ mit Camerata Salzburg
07-04-2015 Kristiina POSKA – Debüt an der Hamburgischen Staatsoper
27-03-2015 Gustav Mahler Jugendorchester gastiert im Rahmen seiner Ostertournee für ein Konzert in Ljubljana
27-03-2015 Axel Kober dirigiert Premiere „Tristan und Isolde“ in Strasbourg
Newsbild

Exklusivmanagement für den Dirigenten Aziz SHOKHAKIMOV

Mit großer Freude dürfen wir die Übernahme des Exklusivmanagements von Aziz SHOKHAKIMOV in Österreich, Schweiz, Deutschland (in Zusammenarbeit mit Jonathan Wentworth Associates), Frankreich und den Benelux-Ländern bekanntgeben.

Schlagartig rückte Aziz SHOKHAKIMOV im Jahr 2010 ins internationale Rampenlicht, als er – erst 21 Jahre alt – den Zweiten Preis des angesehenen Internationalen Gustav-Mahler-Dirigentenwettbewerbs der Bamberger Symphoniker gewann.

Seitdem ist Aziz SHOKHAKIMOV Einladungen von international renommierten Klangkörpern gefolgt und machte vielbeachtete Debüts bei der Sächsischen Staatskapelle Dresden, der Filarmonica del Teatro Comunale di Bologna in Italien sowie der Sinfonia Varsovia in Polen.

Aziz SHOKHAKIMOV wurde 1988 in Taschkent (Usbekistan) geboren und als Sechsjähriger in die Uspenskij-Musikschule für musikalisch hochbegabte Kinder in seiner Heimatstadt aufgenommen. Dort lernte er zunächst Violine und Bratsche, später kam eine dirigentische Ausbildung bei Vladimir Neymer hinzu. Bereits im Alter von 13 Jahren gab er vor dem Nationalen Symphonieorchester Usbekistan mit Beethovens Fünfter Symphonie und Liszts Erstem Klavierkonzert sein Dirigentendebüt, ein Jahr später leitete er erstmals eine Vorstellung von »Carmen« in der Usbekischen Nationaloper. Weitere Engagements führten Aziz SHOKHAKIMOV zum Nationalen Jugendorchester Usbekistan sowie zum Russian National Orchestra, wo er 2005 in das von Vladimir Spivakov geleitete Dirigenten-Nachwuchsförderprogramm aufgenommen und 2010 für ein Sinfoniekonzert eingeladen wurde.

Nachdem er bereits im Jahre 2001 zum Assistenzdirigenten ernannt worden war, erfolgte im Jahre 2006 Aziz SHOKHAKIMOVs Ernennung zum Chefdirigenten des Nationalen Symphonieorchesters Usbekistan, eine Position, die er bis heute innehat.

In der Spielzeit 2012/13 steht für Aziz SHOKHAKIMOV u.a. das Debüt beim Oregon Symphony Orchestra an. Darüber hinaus gibt es Wiedereinladungen nach Bologna und Moskau sowie Konzerte mit den I Musici de Montréal in Kanada und den USA, dem Pacific Symphony Orchestra, den Düsseldorfer Symphonikern, der Kammerphilharmonie Bremen sowie dem Orchestra Sinfonica di Milano Giuseppe Verdi.