News

Newsbild

Foto: Monika Rittershaus | Salzburger Festspiele

Michael SCHADE glänzt erneut in Haydns „Armida“ bei den Salzburger Festspielen

Die Wiederaufnahme von Joseph Haydns Oper „Armida“ in der Inszenierung von Christof Loy bei den Salzburger Festspielen ist auch heuer erfolgreich über die Bühne gegangen. Für Michael Schades Interpretation des Rinaldo findet die internationale Presse nur Lobesworte. Der höchsten Einsatz bietende Sänger weiß seine stilsichere stimmliche Gestaltung mit großem Ausdruck zu verschmelzen, bietet seinem Publikum jedoch auch zart-zurückgenommene Momente. Diese herausfordernde Partie eines mit Leidenschaft und Pflicht Ringenden meistert Michael Schade mit seiner gestalterischen und vokalen Wandlungsfähigkeit. Jubel für die Solisten und das Mozarteumorchester Salzburg unter der musikalischen Leitung von Ivor Bolton.

Weitere Vorstellungen: 22. | 25. | 27. | 30. August 2009