News

Newsbild

Foto: Jim Rakete

Thomas Quasthoff bietet mit seinem Liederabend bei den Salzburger Festspielen eine Sternstunde

Mit seinem Klavierpartner Lars Vogt sang Thomas Quasthoff im Haus für Mozart einen Liederabend mit Gustav Mahlers „Rückert-Liedern“, Frank Martins „Jedermann-Monologen“, Aribert Reimanns „Entsorgt“ sowie Johannes Brahms’ „Vier ernsten Gesängen“ und eroberte mit seinem warmen Bariton einmal mehr sein tobendes Publikum. Dabei sorgten Sänger und Pianist für ein gegenseitig ergänzendes Miteinander und ließen mit unglaublicher Intensität und Gestaltunskraft keine 
                                             Wünsche offen.