News

Newsbild

Mikhail Ovrutksy, Foto: Manfred Esser

Mikhail Ovrutsky begeistert mit Tschaikowskys Violinkonzert im Brucknerhaus Linz

Mikhail Ovrutsky feierte mit den Wiener Symphonikern unter der Leitung von Dimitrij Kitajenko einen weiteren großen Erfolg. Ovrutsky vermittelte "Ausdruck, getaucht in viel Klarheit und Transparenz, und das bei dem als unspielbar gescholtenen Solopart. In der höchst virtuosen Kadenz konnte er sein enormes Können mit atemberaubender Sicherheit ausspielen. Hervorzuheben ist auch der zweite Satz (Canzonetta), wie eine verletzliche Spinnwebe in mildem Licht ausgekostet. Tosender Beifall nach dem rasanten Final-satz, dem als Zugabe ein Satz einer Bach-Solo-Sonate in abgeklärter Ruhe folgte." (OÖ Nachrichten)