(c) Nancy Horowitz

Ivor Bolton

Dirigent

GENERALMANAGEMENT

Download Bio | Fotos

Mag. Nora Pötter-Grabko
Managing Director
+43 650 700 7477
poetter@rbartists.at

Mag. Stefan Fragner
Senior Artist Manager
+43 660 300 2897
fragner@rbartists.at

Mag. Maria Zeugswetter
Senior Artist Manager
+43 660 300 2898
zeugswetter@rbartists.at

Biografie

Musikdirektor Teatro Real in Madrid
Chefdirigent Sinfonieorchester Basel
Chefdirigent Dresdner Festspielorchester
Ehrendirigent Mozarteumorchester Salzburg


Ivor Bolton ist einer der angesehensten Dirigenten im Bereich des barocken und klassischen Repertoires, dessen Vielseitigkeit aber keine Grenzen kennt.
So spielte er mit dem Mozarteumorchester Salzburg, dessen Chefdirigent er 12 Jahre lang war, eine vielbeachtete und von der Presse hochgelobte Serie von Bruckner-Symphonien ein. Am Teatro Reál in Madrid, wo er die Position des Künstlerischen Leiters innehat, leitete er u.a. die vom Magazin „Opernwelt“ ausgezeichnete Produktion von Brittens Billy Budd. Und mit dem Sinfonieorchester Basel, dessen Chefdirigent er seit Herbst 2016 ist, spielte er eine Reihe von Werken Gabriel Faurés auf CD ein.

Ivor Bolton ist weiterhin Ehrendirigent des Mozarteumorchesters Salzburg und tritt mit ihm regelmäßig bei den Salzburger Festspielen und auf Tourneen auf. Weiters ist er Chefdirigent des Dresdner Festspielorchesters und erfreut sich einer engen Beziehung zur Bayerischen Staatsoper München, wo er seit 1994 eine Reihe von Neuproduktionen geleitet hat, insbesondere mit Werken von Monteverdi, Händel und Mozart. Für seine herausragende Arbeit in München wurde ihm der renommierte „Bayerische Theaterpreis“ verliehen.

Vor seiner Zeit in Salzburg war Ivor Bolton musikalischer Leiter der English Touring Opera, der Glyndebourne Touring Opera und Chefdirigent des Scottish Chamber…

Musikdirektor Teatro Real in Madrid
Chefdirigent Sinfonieorchester Basel
Chefdirigent Dresdner Festspielorchester
Ehrendirigent Mozarteumorchester Salzburg


Ivor Bolton ist einer der angesehensten Dirigenten im Bereich des barocken und klassischen Repertoires, dessen Vielseitigkeit aber keine Grenzen kennt.
So spielte er mit dem Mozarteumorchester Salzburg, dessen Chefdirigent er 12 Jahre lang war, eine vielbeachtete und von der Presse hochgelobte Serie von Bruckner-Symphonien ein. Am Teatro Reál in Madrid, wo er die Position des Künstlerischen Leiters innehat, leitete er u.a. die vom Magazin „Opernwelt“ ausgezeichnete Produktion von Brittens Billy Budd. Und mit dem Sinfonieorchester Basel, dessen Chefdirigent er seit Herbst 2016 ist, spielte er eine Reihe von Werken Gabriel Faurés auf CD ein.

Ivor Bolton ist weiterhin Ehrendirigent des Mozarteumorchesters Salzburg und tritt mit ihm regelmäßig bei den Salzburger Festspielen und auf Tourneen auf. Weiters ist er Chefdirigent des Dresdner Festspielorchesters und erfreut sich einer engen Beziehung zur Bayerischen Staatsoper München, wo er seit 1994 eine Reihe von Neuproduktionen geleitet hat, insbesondere mit Werken von Monteverdi, Händel und Mozart. Für seine herausragende Arbeit in München wurde ihm der renommierte „Bayerische Theaterpreis“ verliehen.

Vor seiner Zeit in Salzburg war Ivor Bolton musikalischer Leiter der English Touring Opera, der Glyndebourne Touring Opera und Chefdirigent des Scottish Chamber Orchestra.

Ivor Bolton ist regelmäßig zu Gast beim Maggio Musicale Fiorentino und der Opéra National de Paris. Weitere Opernengagements inkludieren Covent Garden, ENO, Bologna, Brüssel, Amsterdam, Lissabon, Sydney, Berlin, Hamburg und Genua.

Orchesterengagements umfassen Auftritte bei den die BBC Proms und im Lincoln Center New York, ebenso wie Konzerte mit dem Tonhalle-Orchester Zürich, Koninklijk Concertgebouworkest Amsterdam, Orchestre de Paris, Rotterdams Filharmonisch Orkest, Gürzenich Orchester Köln, Wiener Symphoniker und dem Freiburger Barockorchester.

Höhepunkte der Saison 2019/20 sind u.a. Mozarts Zauberflöte und Francesco Corsellis Achille in Sciro am Teatro Real in Madrid, Rameaus Castor et Pollux und Haydns Orlando paladino an der Bayerischen Staatsoper in München, sowie Così fan tutte an der Niederländischen Nationaloper Amsterdam. Neben seiner Tätigkeit als Chefdirigent des Sinfonieorchester Basel und des Dresdner Festspielorchesters führen ihn einige Konzerte als Artist in Residence in die Philharmonie Essen. Daneben konzertiert er in der laufenden Spielzeit in Japan, Wien und Valencía.

(c) Nancy Horowitz

Enorm unterhaltsam ist auch das, was aus dem Graben kommt. Das perlt und prickelt, das klingt energetisch und packend. Gleichzeitig sorgt Ivor Bolton dafür, dass die Töne immer Substanz behalten, dass das Staatsorchester, mit Barockbögen spielend, seinen eigenen "Originalklang" mit einbringen kann.

21.08.2020

Ivor Bolton | Eröffnungskonzerte Sinfonieorchester Basel
Mehr erfahren

22.07.2020

Ivor Bolton eröffnet Serie der Mozart-Matineen beim 100. Jubiläum der Salzburger Festspiele
Mehr erfahren

11.05.2020

Sechs Künstler von Raab & Böhm bei „Music Never Sleeps“
Mehr erfahren