(c) Werner Kmetitsch

Marie Jacquot

Dirigentin

GENERALMANAGEMENT

Download Bio | Fotos

Mag. Maria Zeugswetter
Senior Artist Manager
+43 660 300 2898
zeugswetter@rbartists.at

Tim Bröhl
Assistant Artist Manager
+43 660 300 2899
broehl@rbartists.at

Biografie

Designierte Chefdirigentin The Royal Danish Theatre

Marie Jacquot sticht aus der Gruppe junger Dirigierbegabungen durch ihre Entdeckungsfreude im gesamten Repertoire und ihre konsequente Probenarbeit gepaart mit überbordender Lust am Musizieren heraus.

Die designierte Chefdirigentin des Royal Danish Theater gab in der Spielzeit 2021/22 u.a. ihre umjubelten Debüts beim Gewandhausorchester Leipzig, den Dresdner Philharmonikern und an der Semperoper Dresden („Der Goldene Drache“, „Carmen“), weiters folgte sie Wiedereinladungen an die Staatsoper Stuttgart („Don Giovanni“), zum Deutschen Sinfonieorchester Berlin und zum mdr-Sinfonieorchester.

Eine kontinuierliche Zusammenarbeit verbindet sie unter anderem mit den Wiener Symphonikern, mit denen sie in der Spielzeit 2022/23 bei den Bregenzer Festspielen und im Wiener Musikverein zu Gast sein wird. Weiters gibt sie 2022/23 ihr symphonisches Debüt bei der Sächsischen Staatskapelle Dresden und debütiert bei den Rundfunksinfonieorchestern des BR München, WDR Köln und HR Frankfurt. Wiedereinladungen führen sie u.a. zum Deutschen Sinfonieorchester Berlin und zum Malmö SymfoniOrkester, Opernproduktionen leitet sie in Strasbourg (UA „Until the lions“ v. Thierry Pécou), Nancy („Die Liebe zu den drei Orangen“), Berlin („Hamlet“) und Antwerpen/Gent („Le nozze di Figaro“).

Ab Sommer 2019…

Designierte Chefdirigentin The Royal Danish Theatre

Marie Jacquot sticht aus der Gruppe junger Dirigierbegabungen durch ihre Entdeckungsfreude im gesamten Repertoire und ihre konsequente Probenarbeit gepaart mit überbordender Lust am Musizieren heraus.

Die designierte Chefdirigentin des Royal Danish Theater gab in der Spielzeit 2021/22 u.a. ihre umjubelten Debüts beim Gewandhausorchester Leipzig, den Dresdner Philharmonikern und an der Semperoper Dresden („Der Goldene Drache“, „Carmen“), weiters folgte sie Wiedereinladungen an die Staatsoper Stuttgart („Don Giovanni“), zum Deutschen Sinfonieorchester Berlin und zum mdr-Sinfonieorchester.

Eine kontinuierliche Zusammenarbeit verbindet sie unter anderem mit den Wiener Symphonikern, mit denen sie in der Spielzeit 2022/23 bei den Bregenzer Festspielen und im Wiener Musikverein zu Gast sein wird. Weiters gibt sie 2022/23 ihr symphonisches Debüt bei der Sächsischen Staatskapelle Dresden und debütiert bei den Rundfunksinfonieorchestern des BR München, WDR Köln und HR Frankfurt. Wiedereinladungen führen sie u.a. zum Deutschen Sinfonieorchester Berlin und zum Malmö SymfoniOrkester, Opernproduktionen leitet sie in Strasbourg (UA „Until the lions“ v. Thierry Pécou), Nancy („Die Liebe zu den drei Orangen“), Berlin („Hamlet“) und Antwerpen/Gent („Le nozze di Figaro“).

Ab Sommer 2019 war sie drei Jahre lang erste Kapellmeisterin an der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf / Duisburg, wo sie neben Vorstellungen in einem breiten Repertoire u.a. die Neuproduktionen „La Clemenza di Tito“, „Roméo et Juliette“ und „Der Nussknacker“ leitete, sowie Konzerte der Düsseldorfer Symphoniker und der Duisburger Philharmoniker dirigierte. 2016 war Marie Jacquot Assistentin von Kirill Petrenko an der Bayerischen Staatsoper für die Uraufführung von Miroslav Srnkas „South Pole“ (Regie: Hans Neuenfels), in deren Folge sie zu zwei Uraufführungen im Rahmen der Münchener Opernfestspiele 2018 eingeladen wurde. Zwischen 2016 und 2019 war sie 1. Kapellmeisterin und Stv. Generalmusikdirektorin in Würzburg.

Nach einem Posaunenstudium in Paris studierte Marie Jacquot Dirigieren in Wien und Weimar und besuchte diverse Meisterkurse, ab 2019 war sie in der zweiten Förderstufe des Dirigentenforums des Deutschen Musikrats. Zu ihren Auszeichnungen zählt der “Ernst-Schuch-Preis” in 2019, sowie eine Nominierung als “Newcomer of the year” bei den International Opera Awards.

 

(c) Christian Jungwirth

Das Beste ist das Dirigat von Marie Jacquot: Die junge französische Dirigentin und neue Rheinopern-Kapellmeisterin inszeniert mit feinsten französischen Klangfarben der Duisburger Philharmoniker Gounods musikalische Reise in die Nacht, …

04.10.2022

Marie Jacquot – Debüt beim BR-SO mit Gautier Capuçon
Mehr erfahren

29.09.2022

Großer Erfolg für Marie Jacquot an der Opéra national du Rhin
Mehr erfahren

04.08.2022

Marie Jacquot gibt ihr Festspieldebut bei den Bregenzer Festspielen
Mehr erfahren

21.06.2022

Marie Jacquot – Doppeltes Debüt an der Semperoper Dresden
Mehr erfahren

21.04.2022

Marie Jacquot debütiert beim Gewandhausorchester Leipzig
Mehr erfahren

02.02.2022

Marie Jacquot wird Chefdirigentin in Kopenhagen
Mehr erfahren

04.11.2021

Marie Jacquot – Rückkehr zum DSO Berlin
Mehr erfahren

08.10.2021

Marie Jacquot – Premiere „La clemenza di Tito“ in Düsseldorf
Mehr erfahren

09.09.2021

Marie Jacquot – Debüt am Royal Danish Opera House
Mehr erfahren

11.08.2021

Dein Weg. Dein Ziel. Podcast des BR mit Marie Jacquot
Mehr erfahren